Menü

Kompass

think new. Die Idee

Das Innovationsnetzwerk think new wurde vom Labor Medienforschung unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Rohbock an der Hochschule Offenburg gegründet, um regionale Unternehmen mit Studierenden der Medienfakultät M+I zu vernetzen. Das Netzwerk bietet sowohl Studierenden als auch Netzwerkpartnern vielfältige Kontakt- und Austauschmöglichkeiten.

In erster Linie stellt think new eine kreative Ideenschmiede dar. In diesem Rahmen werden innovative Denkanstöße zu aktuellen Aufgabenstellungen aus der Unternehmenspraxis entwickelt, die sich auf die Bereiche Medien, Marketingkommunikation und Innovation konzentrieren. Dabei profitieren leistungsstarke Unternehmen im Netzwerk vor allem von neuen Ideen und Ansätzen, die in Zusammenarbeit mit Studierenden entstehen.

Die Ergebnisse aus der Ideenschmiede werden bei dem jährlichen Ideenwettbewerb einem exklusiv ausgewählten Publikum vorgestellt. Dabei werden die besten Leistungen durch eine fachkundige Jury in den Kategorien Innovativste Idee, Bestes Konzept sowie Originellste Präsentation prämiert. Regionale Unternehmen können diesen Ideenwettbewerb als Veranstaltungs- oder Preissponsoren unterstützen.

      Hochschule Offenburg Labor Medienforschung

Studierende

Ihr wünscht euch mehr Praxisbezug im Studium? Dabei möchtet ihr im Team gerne ein reales Projekt für ein regionales Unternehmen umsetzen, Preise gewinnen und gleichzeitig wertvolle Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern knüpfen? Dann seid ihr bei think new genau richtig!

Innerhalb der Ideenschmiede von think new dienen euch unternehmerische Fragestellungen aus der Praxis als Grundlage für studentische Projekte. Durch ein Briefing erhaltet ihr frühzeitig Einblick in die jeweilige Projektzielsetzung. Außerdem lernt ihr die Unternehmen genauer kennen, denn ein/e Mentor/in aus der Praxis begleitet euch und fungiert als Ansprechpartner/in.

Einmal jährlich findet zudem der think new Ideenwettbewerb an der Hochschule Offenburg statt. Dabei habt ihr die Chance, euch selbst und eure Ideen der Öffentlichkeit vorzustellen und gleichzeitig Preise in den unterschiedlichsten Kategorien zu gewinnen. Nutzt diese Gelegenheit, um euch frühzeitig ein passendes Netzwerk für den späteren Berufseinstieg aufzubauen!

Unternehmen

Sie stehen vor ungelösten Fragen und suchen innovative Ideen?

Das Innovationsnetzwerk think new bietet die Möglichkeit, praxisnahe Problemstellungen durch das kreative Engagement von Studierenden der Fakultät Medien und Informationswesen risikofrei zu bearbeiten. Dabei erhalten Sie als Mentor eines studentischen Teams regelmäßige Einblicke in die Projektarbeit.

Durch think new wird darüber hinaus eine passende Kontaktplattform geschaffen, um talentierte Mitarbeitende für die Zukunft zu entdecken oder nützliche Kontakte zu Fachleuten aus der Region zu knüpfen.

Außerdem besteht beim jährlichen think new Ideenwettbewerb die exklusive Möglichkeit, die eigene Organisation zu präsentieren, als unabhängiges Jurymitglied aufzutreten, eine praxisrelevante Keynote zu halten oder den Event als offizieller Sponsor öffentlichkeitswirksam zu unterstützen.

Die angehenden Absolventinnen und Absolventen im Master Medien und Kommunikation (M.Sc.) freuen sich auf Ihre konkreten Themenvorschläge.

Ein erkennbarer Bezug zur Medienwirtschaft wird dabei vorausgesetzt. Forschungsleistungen werden von den Studierenden nicht erbracht.

Der jeweilige Bearbeitungszeitraum beläuft sich auf ein Semester. Die ausgewählten Projekte werden von Frau Prof. Dr. Ute Rohbock fachlich betreut.

Eine entsprechende Projektanfrage können Sie jederzeit an die folgende E-Mail-Adresse senden: thinknew@hs-offenburg.de

Ideenwettbewerb

Zum zweiten Mal fand am 20.03.2019 der think new Ideenwettbewerb an der Hochschule Offenburg statt. Er verfolgt das Ziel, regionale Unternehmen mit Studierenden der Medienfakultät M+I zu vernetzen.

Das Innovationsnetzwerk think new wurde vom Labor Medienforschung der Hochschule Offenburg unter der Leitung von Prof. Dr. Ute Rohbock gegründet. Mehrere Unternehmen, wie die MEIKO Maschinenbau GmbH & Co. KG, die MediClin GmbH & Co. KG, die Hubert Burda Media Holding oder das Schweizer Radio und Fernsehen, sind dem Netzwerk bereits beigetreten.

In erster Linie ist think new eine kreative Ideenschmiede. Hierbei werden innovative Denkanstöße zu aktuellen Aufgabenstellungen aus der Unternehmenspraxis entwickelt, die sich auf die Bereiche Medien, Marketingkommunikation und Innovation konzentrieren. In diesem Rahmen hatten sich studentische Teams in den vergangenen Monaten mit Lösungsansätzen für eine Reihe von praxisnahen Problemstellungen beschäftigt. Die eingereichten Arbeiten wurden beim think new Ideenwettbewerb einem exklusiven Publikum vorgestellt und von einer fachkundigen Jury mit Preisen prämiert.

Studierende und Förderer des think new Ideenwettbewerbs 2019

Studierende und Förderer des think new Ideenwettbewerbs 2019

Dabei wurden Jenny Oesterle, Johanna Sobotta, Patricia Köberl, Alisa Sutthibutr und Kim Baumgartner mit dem Preis für die originellste Präsentation ausgezeichnet. Das Team hatte Ideen für eine Kommunikationskampagne für Angehörige potentieller Bewohnende eines Pflegeheims entwickelt und diese anhand von aufwändig selbst erstellten Zeichnungen illustriert. Des Weiteren erhielten Sarah Dürrhammer, Angela Müller, Julian Haidu und Valentina Neuberger für die Ideenentwicklung zu einem Social Media Konzept für eine Einzelhandelsmarke im Lebensmittelbereich den Preis für das beste Konzept. Über den Preis für die innovativste Idee konnten sich Nadine Obreiter, Sarah Birk, Sarah Bauert, Klaus Schwärzel und Julian Schmid freuen. Die Studierenden hatten Ansätze für eine Kommunikationskampagne zur attraktiven Ansprache potentieller Mitarbeitende eines Pflegeheims entworfen. Außerdem wurde zum ersten Mal ein Publikumspreis vergeben. Diesen erhielten Kim Thuy Vy Vo, Kim Kleffel und Annika Sabrina Schulz für die Entwicklung von kreativen Social Media Formatideen im Rundfunkbereich.

Die Preise wurden von der Gieringer GmbH & Co.KG (Innovativste Idee: 750 Euro), der schrempp EDV GmbH (Bestes Konzept: 550 Euro) und der Sparkasse Offenburg/Ortenau (Originellste Präsentation: 350 Euro) sowie vom Europa Park in Rust (Publikumspreis: 5 Eintrittskarten) gestiftet. Außerdem wurde die Veranstaltung von der Christian Funk Holding GmbH & Co. KG, der LEITWERK Integrierte Dienste GmbH, der AOK Gesundheitskasse Südlicher Oberrhein, der HOBART GmbH sowie von BrutBox, einem Förderprogramm der BZ.medien, unterstützt.

 

Preisponsoren 2019

sparkasse-logo    Gieringer   schrempp-logo

 

Veranstaltungssponsoren 2019

aok-logo    brutbox-logo   leitwerk-logo

hobart-logo   leitwerk-logo

PreisträgerInnen "Innovativste Idee" mit UnternehmensvertreterInnen

PreisträgerInnen "Innovativste Idee" mit UnternehmensvertreterInnen

PreisträgerInnen "Bestes Konzept" mit einem Unternehmensvertreter

PreisträgerInnen "Bestes Konzept" mit einem Unternehmensvertreter

Preisträgerinnen "Originellste Präsentation" mit Prof. Dr. Rohbock

Preisträgerinnen "Originellste Präsentation" mit Prof. Dr. Rohbock

Preisträgerinnen "Publikumspreis" mit Prof. Dr. Rohbock

Preisträgerinnen "Publikumspreis" mit Prof. Dr. Rohbock
 
 
In den folgenden Medien wurde über den think new Ideenwettbwerb 2019 berichtet:
 
 

Netzwerk

Um einen Eindruck von den Arbeiten bei think new zu erhalten, wird nachfolgend eine Auswahl mit bereits erarbeiteten Themen aufgeführt:

  • Lösungsentwicklung zur Bekanntheitssteigerung einer White-Label Portallösung für personalisierte und individualisierte Verpackungen
  • Ideenentwicklung für einen „Raum der Zukunft“ am Standort eines Strategieberatungsunternehmens
  • Entwicklung von konzeptionellen Ansätzen zur Aufklärung über Mediensucht bei Jugendlichen
  • Themenübersicht der letzten Jahre

Netzwerkmitglieder

Kontakt

think new ist ein Innovationsnetzwerk der Hochschule Offenburg, das durch das Labor Medienforschung gemeinsam mit Studierenden initiiert und aufgebaut wird. Die Laborleiterin, Frau Prof. Dr. Ute Rohbock, koordiniert das Netzwerk. Dabei wird sie von ihrer aktuellen Mitarbeiterin Franziska Speck (M.Sc.) unterstützt.

Die Schwerpunkte der Forschungsarbeit im Labor Medienforschung liegen in den Bereichen Eyetracking, Marktforschung und Innovation.

Labor Medienforschung

Prof. Dr. Ute Rohbock

ute.rohbock@hs-offenburg.de

Franziska Speck, M.Sc.

franziska.speck@hs-offenburg.de